Kompetent und lebendig soziale Situationen gestalten

Grundausbildung in Themenzentrierter Interaktion (TZI)

Fester Ausbildungsgang Hofgeismar

Die TZI ist ein bewährtes, professionelles Handungskonzept, mit dem wir unser Zusammenwirken mit anderen planvoll, intuitiv und wirksam gestalten können - unabhängig davon, ob wir Leitungsverantwortung haben oder "nur" Teilnehmende sind.

Ich bin ich und immer Teil von etwas Anderem - in diesem Spannungsfeld bewegen wir uns, im Beruf, in der Familie, in Gruppen und Gemeinschaften.
Sie lernen das Handlungs- und Leitungskonzept der TZI kennen, setzen sich mit Ihren biografisch erworbenen Handlungsmustern auseinander und erkunden neue Handlungsoptionen. Sie erproben das Konzept der TZI an Situationen aus Ihrem Alltag. Sie lernen in einer festen Kursgruppe, die auch als Erfahrungs- und Resonanzraum dient.
Der "Feste Ausbildungsgang" umfasst 72 Arbeitseinheiten (AE) à 90 Minuten, verteilt auf fünf Module. Für den Erwerb des Zertifikats sind ergänzend 36 AE in externen Ausbildungskursen (Kurskategorie P) zu belegen und eine schriftliche Arbeit zu einem Aspekt des TZI-Konzeptes in eigener Praxis zu erstellen. Ein zweitägiger Entscheidungsworkshop ist vorgeschaltet.

Entscheidungsworkshop (EWS)
Was ist TZI und was kann sie mir bringen?
Sie gewinnen einen Überblick über die Weiterbildung als Ganzes sowie einen Eindruck von der Gruppe, den Leitenden und der Art, wie wir arbeiten.
Sie finden heraus, ob die Weiterbildung zu Ihnen, Ihrem Tätigkeitsbereich und Ihren Lebensbedingungen passt. Am Ende steht eine beiderseitige Entscheidung, die im Rahmen eines Kontraktes schriftlich gefasst wird.
Termin: 16.06. - 17.06.2023

Modul I - Methodenkurs, 12 AE
TZI als Werkzeug im Alltag

Grundelemente der TZI: Sie lernen sie als Kompass für soziale Prozesse kennen. Die Wirkfaktoren - Individuum, Beziehungsebene, Sachaufgabe und Kontext - sind immer gleichermaßen von Bedeutung. Wir erproben, wie wir sie für die Analyse und die Planung von Situationen nutzen können.
Anfangssituationen: Wir starten als Kursgruppe und nehmen wahr, was es für einen guten Anfang braucht und welche Anforderungen an Leitung sich daraus ergeben.
Keine noch so gründliche Analyse (oder Planung) ist frei von persönlichen Einflüssen - unsere Überzeugungen, Werte und Ziele spielen immer mit hinein. Wir beschäftigen uns mit dem eigenen Menschenbild, der persönlichen Haltung und der Wertegrundlage der TZI.
Durch die Auseinandersetzung mit den Inhalten und die gemeinsame Arbeit vertiefen wir unser Verständnis für unsere Rollen im Alltag und erweitern unser Handlungsrepertoire.
Termin: 21.09. - 23.09.2023

Modul II - Methodenkurs, 12 AE
Zwischen Engagement und Gelassenheit verantwortlich navigieren

Verantwortung übernehmen: Alles, was wir tun und unterlassen, hat Einfluss. Wir "hängen mit drin" - bewusst oder unbewusst, gewollt oder unfreiwillig.
Wir schauen genauer hin: in welchen Strukturen bewegen wir uns? Welche können wir selbst gestalten, welche müssen wir hinnehmen? Welche Wirkungen unseres Verhaltens nehmen wir wahr?
Wir nutzen das Leitungsverständnis und die Leitungsinstrumente der TZI, um unseren Einfluss auf soziale Prozesse verantwortlich und effektiv zu gestalten.
Dieses Modul findet in drei Blöcken à vier AE digital zwischen den anderen Modulen statt. Wir nutzen es für eine enge Verzahnung von Seminarinhalten und Ihrer Alltagspraxis.
erster Termin: 04.11.2023 - die weiteren Termine werden während des EWS vereinbart.

Modul III - Persönlichkeitskurs, 18 AE
Meine und deine Eigenart - ein soziales Kunstwerk

Wir sind geworden, wie wir sind, durch unsere Erfahrungen mit anderen Menschen.
Biografische Erkundung: Wie spiegelt sich meine Lebensgeschichte in meinen heutigen sozialen Bezügen? Wie möchte ich meine Lebensgeschichte weiterschreiben?
Wir erkunden: Wie gehe ich um mit der Andersartigkeit der Anderen? Wie kommen wir darüber in Kontakt?
Authentische Kommunikation: Wir beschäftigen uns mit unserem "Inneren Team" sowie mit unserem Kommunikationsverhalten.
Wir entwickeln ein Verständnis davon, was in der TZI mit "selektiver Authentizität" und "Chairpersonship" gemeint ist.
Termin: Februar 2024

Modul IV - Methodenkurs, 18 AE
Dynamische Zeiten - mich behaupten, flexibel handeln, wachsen

Spannungen und Konflikte sind unvermeidlich und fordern uns heraus. Was können wir beitragen zu einem arbeitsfähigen Team, einer produktiv ausgeglichenen Gruppe? Wie bleiben wir gesund?
Gruppendynamik und Konflikte: Wir vertiefen unser Verständnis für die Dynamik in Gruppen und Teams und erweitern unsere Kompetenzen im Umgang mit Störungen.
Körper als Kompass: Wir schulen unsere Körperwahrnehmung und wie uns das bei der Gestaltung sozialer Prozesse orientiert.
Arbeitsfähig bleiben: Wir erproben ausgewählte Methoden der Selbstregulation und Interventionsmöglichkeiten als Leiter:in.
Termin: Nov. 2024

Modul V - Methodenkurs / Zertifikatsworkshop, 12 AE
Erntezeit - unser persönliches Fazit

Wir schauen zurück und werten aus:

  • Was habe ich an Kompetenzen, Ressourcen und Widerstandskraft gewonnen?
  • Wie lässt sich das erhalten, ausweiten und übertragen?
  • Welche Konsequenzen ziehe ich daraus für meine persönliche und berufliche Praxis?
    Dieses Modul integriert den Zertifiktsworkshop.
    Termin: Sept./Okt. 2025