Zusammenarbeit moderieren und Entscheidungen herbeiführen –Führungsprozesse mit TZI gestalten

Seminar mit zwei Schwerpunkten (einzeln buchbar)

A2 - Aufbauseminar M2 - Methodenseminar Fulda

Entscheidungen herbeiführen und Zusammenarbeit moderieren gehören zu den Kernaufgaben von Führung. Wir verbinden Anregungen aus dem Spektrum agiler Arbeitsweisen mit Leitungselementen der TZI.

Teil 1: Entscheiden Sie doch, wie Sie wollen! Entscheidungen in ungewissen Situationen herbeiführen.
18.05.2023, 16:00 Uhr – 20.05.2023, 15:00 Uhr

In unserem Alltag verbinden wir mit Entscheidungen häufig, dass sie langwierig sind, gar nicht erst getroffen werden, unklare Zuständigkeiten vorherrschen oder sie schlicht nicht umgesetzt werden. Oder wir messen die Güte einer Entscheidung an ihrem Ergebnis, daran, dass sie sich im Nachhinein als richtig erweist. Das wird jedoch Entscheidungssituationen in Ungewissheit nicht gerecht.
Wirksame Entscheidungen werden von denen, die sie umsetzen sollen, getragen und haben einen angemessenen Realitätsbezug. In diesem Kurs reflektieren wir gemeinsam das Verhältnis von Führung und Entscheidung. Wir probieren aus, wie Beteiligung organisiert und strukturiert werden kann und Verantwortung geteilt wird.

Diese Fragen werden uns dabei leiten:

  • Wie kann in widersprüchlichen oder unsicheren Situationen Entscheidung befördert werden?
  • Was kennzeichnet eine gute Entscheidung?
  • Wie kann Mitverantwortung gefördert werden?
  • Woran merkt man, dass es besser ist, eine Entscheidung hinauszuzögern und Diskussionen offen zu halten?
  • Wie können Entscheidungen aussehen, wenn sie nicht über die Ideen Hierarchie, demokratische Mehrheitswahl oder Konsens strukturiert werden?
    ...

Nach dem Kurs haben Sie

  • Ihr persönliches Verständnis von Entscheidungen reflektiert,
  • mehrere Entscheidungsverfahren kennengelernt,
  • Entscheidungsverfahren- und Prozesse mit Hilfe des 4-Faktoren-Modells, dem Chairperson- und dem Störungs-Postulat der TZI reflektiert und angepasst,
  • sich Möglichkeiten erarbeitet, wie Sie Beteiligung in Entscheidungsprozessen organisieren können.

Teil 2: Das „Es“ entscheidet. Moderation von den Anliegen her planen, steuern und evaluieren.
21.05.2023, 09:00 Uhr – 22.05.2023, 18:00 Uhr

Führungsstil und -kultur zeigen sich in der Qualität von Besprechungen. Sie können der Nukleus für vertrauensvolle und effektive Zusammenarbeit sein oder ein Ort der Selbstverteidigung, der Statuskämpfe und Langeweile. Nirgendwo sonst zeigen sich die Kultur einer Organisation und der persönliche Führungsstil so deutlich wie in Besprechungen. Aber wie kommen wir zu einem stimmigen Konzept?

Zwei Aspekte scheinen uns zentral für die Qualität von Besprechungen:

  • die Passung von inhaltlichem Auftrag und Setting
  • die Art und Weise der Gesprächsführung.

Im Kurs nutzen wir alltägliche Beispiele, um mit verschiedenen Möglichkeiten zu spielen, den inhaltlichen Auftrag und die Gestaltung des Settings einer Besprechung zusammenzubringen. Dabei erproben wir die Wirkung unterschiedlicher Methoden in der Kursgruppe.
Wir erkunden Rollenaspekte der gesprächsführenden Person zwischen den Polen: neutrale Moderation, partizipierende Leitung nach TZI und ergebnisverantwortliche Führungskraft. Jede Rolle ist mit unterschiedlichen Anforderungen an die Gesprächsführung verbunden.
Schließlich werfen wir auch einen Blick auf die Teilnehmendenrolle, auf das eigene Selbstverständnis, Handeln und Verhalten, wenn wir selbst an einer Besprechung einfach nur teilnehmen.
Führungsverantwortung verstehen wir dabei immer im Zusammenhang mit dem Anliegen der TZI, die persönliche Entwicklung zu Eigenverantwortung, Kooperationsfähigkeit und Allverbundenheit zu fördern.

Nach dem Kurs haben Sie

  • sich Ihr eigenes Konzept für ausgewählte Besprechungen in Ihrem Alltag erarbeitet.
  • Wenn Sie beide Schwerpunkte wählen, können Sie Ihre Anliegen aus dem ersten Teil im zweiten weiter konkretisieren.

Wenn Sie nur einen Kursteil buchen möchten, teilen Sie dies bitte mit dem Titel des gewünschten Kursteils im Feld "Anmerkungen" mit. Die Kursgebühr für einen Kursteil beträgt:

Standard: 430,00 € Frühbucherpreis: 350,00 €
für Mitglieder: 380,00 € Frühbucherpreis: 300,00 €

Dieser Kurs wird im Rahmen von "Führung und TZI" durch die Anbietergemeinschaft Manuel Halseband, Katrin Hater, Sigrid Ophoff und Jochen Spielmann angeboten. Unsere Kursangebote ergänzen sich und ermöglichen eine Schwerpunktsetzung zu Fragen der Führung.
fuehrungundtzi.de